Ch07 – Kuro vs. Daodora (Teil 2)

Daodora: 「Hoh~ Kuro. Du bist wahrlich interessant. Das war ein guter Angriff. Aber du weißt, wir sind hier in meiner Welt. Egal was du machst, hier bin ich unsterblich.」

 

Kuro: 「Wa-?!」

 

Was soll das bedeuten? Ich konnte von Anfang an nicht gewinnen? Daodora hat mich also reingelegt? Sind Drachen im Normalfall nicht ehrenhaft? Huh, das hier ist eine andere Welt. Es war wohl bisher nur Zufall, dass viel mit Fantasiewelten aus verschiedenen Geschichten übereinstimmt.

 

Dennoch … Das lasse ich mir nicht gefallen! Mein letzter Angriff hat zu wenig Macht gehabt. Definitiv. Aber das liegt nicht am Angriff, sondern an mir. Meine Statistiken sind noch viel zu niedrig. Ich muss stärker werden. Aber wie? Wie? Gibt es eine Möglichkeit? … Moment mal! Wir sind hier in seiner Welt. Mein Körper befindet sich noch im Geschäft. Nur mein Geist ist hier. Dann kann ich doch meine Kräfte frei benutzen, oder? Das ist die Gelegenheit! Ohne einen Körper, der die Kraft einschränkt, kann ich meine Macht wirklich bis zum Maximum entfalten! Ich fange nun an, Magie in meinem kompletten Körper anzusammeln. Mehr. Mehr. Mehr! Es geht noch mehr! Ich habe noch genug Platz! Noch mehr!

 

Daodora: 「?! Kuro, du … Stopp!」

 

Bringt nichts, Daodora. Ich werde nicht stoppen, nicht bevor ich dich besiege! Mehr Magie! MEHR! … ?!

 

Ich öffne meine Augen und sehe, wie sich meine Haare komplett weiß gefärbt haben. Auch meine Kleidung ist nun komplett weiß. Mit schwarzen Strichen, die vom Kragen bis runter zu den Schuhen gehen, hat sich meine Kleidung vollständig verändert. Ich fühle mich auch deutlich stärker. Mein Kopf ist klar, befreit von überflüssigen Gedanken. Noch dazu weiß ich plötzlich Sachen, die mir bisher nicht einmal bekannt waren. Ich weiß nun, wie ich eine Barriere erschaffen kann, die mein Reich bestimmt. Alles innerhalb der Barriere unterliegt meiner Ordnung. Ich erschaffe nun die Barriere und erweitere sie, bis ich den kompletten Raum von Daodora unter meiner Kontrolle habe.

 

Daodora: 「WAS ZUM-?!」

 

Ah, er scheint verwirrt zu sein. Kein Wunder. Ich habe seine Welt gerade übernommen. Jetzt ist er nicht mehr unsterblich. Ich hebe meine linke Hand und zeige auf ihn.

 

Kuro: 「Fall!」

 

Daraufhin erscheinen um Daodora herum sehr viele magische Kreise, die im gleichen Moment einen weißen Strahl auf Daodora feuern.

 

Daodora: 「GAH!」

 

Daodora kann darauf nicht schnell genug reagieren und wird von allen Strahlen gleichzeitig getroffen und fällt zu Boden. Nach dem  Aufprall ist ein Drache mit Löchern in den Flügeln und einem Körper, gänzlich mit vielen Wunden übersät, zu sehen. Aber das reicht mir nicht. Ich hebe nun auch meine rechte Hand und mache einen  Karateschlag nach unten. Daraus entsteht ein weißer Lichtbogen, der blitzschnell zu Daodora fliegt und einen der beiden Flügel vom Körper abtrennt.

 

Daodora: 「AHHH?!」

 

Ich warte mehrere Sekunden und sehe, dass Daodora sich nicht mehr bewegt, abgesehen von seinem schweren Atmen.

 

Kuro: 「Ich würde mal sagen, dass das mein Sieg ist, oder … Daodora?」

 

Daodora: 「… Kuro, als du vorhin meine schwarzen Flammen gestoppt und mich mit dem weißen Strahl getroffen hast, war dein Sieg bereits festgelegt.」

 

Kuro: 「Häh?」

 

Was hat er gerade gesagt?

 

Daodora: 「Wie gerade eben gesagt. Dein Sieg stand bereits da schon fest.」

 

… Wie?

 

Daodora: 「Und ich habe dir das auch versucht zu sagen, aber egal was ich gesagt habe, du warst so stark in deinen Gedanken vertieft, dass du mich gar nicht mehr bemerkt hast. Als du dann auf einmal Magie angesammelt hast, habe ich noch versucht dich mit Worten zu stoppen, aber anscheinend hat auch das nichts gebracht.」

 

Warte mal, was redet er da? Ich dachte der Kampf wäre noch nicht vorbei?

 

Daodora: 「Dann hast du plötzlich eine Barriere erschaffen, die stark genug ist, um mich, den Besitzer dieser Welt, nach deiner Ordnung zu unterwerfen und nicht nur das. Deine Magie hat mich so stark verwundet, dass ich ohne Zweifel in der echten Welt gestorben wäre.」

 

 

Daodora: 「Kannst du jetzt bitte die Barriere entfernen, sonst kann ich mich nicht heilen. Und du hast gewonnen. Ein Drache lügt nicht. Glaube mir.」

 

Mein Kampf war also bereits vorbei … Ich löse die Barriere auf und lasse meine angesammelte Magie wieder frei. Meine Haare färben sich wieder zurück. Meine Kleidung ist nun auch wieder wie vorher. Was soll ich sagen. Das Gefühl muss ich mir merken. Im Hintergrund sieht man, wie Daodora weiß leuchtet und die Wunden langsam verschwinden.

 

Daodora: 「Ah, schon viel besser. Kuro, was du gerade verwendet hast, war keine Fähigkeit, oder?」

 

Kuro: 「Ja, ich habe nur Magie in meinem Körper angesammelt, bis ich dachte, es ist genug.」

 

Daodora: 「Das dachte ich mir. Da wir nun einen Pakt eingehen und wir somit bis zum Ende miteinander verbunden sind, gebe ich dir einen Tipp. Benenne das, was du gerade gemacht hast. Solltest du dann später diesen Modus wirklich mal brauchen, kannst du somit viel schneller in den Modus wechseln, indem du an den Namen denkst.」

 

Oh, das ist praktisch. Dann nenne ich den Modus … hm? Wie soll ich den Modus bitte nennen?

Kommentare sind geschlossen.