Ch01 – Die Fragmente des Gottes Odin

Zurück zur Projektseite
Zurück zu Chapter 00

Ort: Gilde der Blutsritter, Elham

Konakona und AndréLady sind anscheinend einem Träger von einem der sechs legendären Götterfragmenten begegnet, aber…

Konakona: …Es tut mir leid das zu sagen, aber… Ich habe noch nie von den Götterfragmenten gehört. Du etwa, AndréLady?

AndréLady: *schüttelt ihren Kopf* Nein. Ich habe auch noch nie davon gehört.

GoldElite: *verwundert* Wie bitte? Ihr wisst von den Fragmenten des Gottes Odin nicht Bescheid? *beide Mädels schütteln ihre Köpfe* Das ist merkwürdig. Wenn ihr das Spiel gekauft habt, muss in der Spielebox auch eine Anleitung dabei sein. Habt ihr sie nicht gelesen?

Konakona: Ich konnte sie nicht lesen. Mein Bruder schenkte mir das Spiel, weil es ihm kein Spaß mehr machte. In der Spielebox war nur das Spiel drinnen und keine Anleitung. Ich dachte, dass es einfach keine Anleitung gibt.

AndréLady: *schaut zu Konakona* Konakona. Eine Anleitung ist bei Labyrintya Online dabei gewesen!

Konakona: *schaut zu AndréLady* Echt? *verschränkt ihre Arme* Ich kann mich nicht erinnern, dass bei mir eine Anleitung dabei war…

AndréLady: *seufzt* Dann hat sie wohl dein Bruder nicht dazu gelegt, als er dir das Spiel schenkte.

Konakona: *sweatdrop* Kann ich bei ihm nachvollziehen. Er behält viele Anleitungen.

GoldElite: *sweatdrop* Das…darf doch nicht wahr sein.

GoldElite: AndréLady. *AndréLady und Konakona schauen zu GoldElite* Hast du wenigstens bei der Anleitung die Vorgeschichte gelesen?

AndréLady: Nein. Ich dachte, dass man im Spiel selbst mehr darüber erfahren würde.

GoldElite: …Eine Frage an euch beiden…Ist Labyrintya Online das erste Spiel, das ihr von der Spielefirma CoppelLight gekauft oder, in Konakonas Fall, geschenkt bekommen habt.

Konakona und AndréLady: Ja, ist es.

GoldElite: *Facepalm* Kein Wunder, dass ihr es nicht versteht… *die beiden Mädels sind verwirrt*

Konakona: Was meint ihr, Sir?

GoldElite: *steht auf und geht vor den Tisch* Hört mir zu. CoppelLight ist die einzige Spielefirma, wo die Anleitung eine wichtige Rolle spielt. Bei allen ihren Spielen wird der Spieler nicht in eine Vorgeschichte gebracht. Das heißt, im Spiel werdet ihr keine Informationen über den Anfang der Story erfahren.

Konakona: *schreckt auf* Wie bitte?

AndréLady: *verwundert* Heißt das, die Vorgeschichte von ihren Spielen ist in den Anleitungen niedergeschrieben sind?

GoldElite: *nickt* Ganz genau. CoppelLight will die Spieler nicht mit einer langen Vorgeschichte aufhalten, sondern sie direkt ins Abenteuer stützen lassen. So sind die Spieler am Anfang nicht genervt und können sich sofort austoben.

AndréLady: Aber ist das nicht etwas komisch…? Ich meine, der Spieler wird einfach ins Spiel geworfen, ohne Wissen über diese Welt.

GoldElite: Deshalb sind ihre Spiele immer so gestaltet, dass der Spieler sich das Wissen selbst aneignen muss. Will er also wissen, wie sowas passiert ist…muss er sich selbst erkundigen. Aus diesem Grund, haben sie die Vorgeschichte in die Anleitung gepackt.

Konakona: Also so nach dem Motto: „Wir verraten nichts. Finde es selbst heraus.“.

GoldElite: *nickt* Ganz genau. Will man also, aus Neugier wissen was passiert ist, dann muss man die Vorgeschichte selbst nachlesen. Dieses Prinzip verwendet CoppelLight auch hier, in Labyrintya Online. Die Vorgeschichte von Labyrintya steht in der Anleitung von diesem Spiel. *lehnt sich an seinem Tisch* Da ihr Neulinge von der Spielpolitk von CoppelLight seid, könnt ihr natürlich nicht wissen, wie das Konzept hier funktioniert.

AndréLady: Sir. *GoldElite schaut zu AndréLady* Wir würden gerne die Vorgeschichte erfahren!

Konakona: Und natürlich auch die Geschichte mit den Götterfragmanten.

GoldElite: *seufzt* Mir bleibt nichts anderes übrig, als euch darüber aufzuklären. *richtet sich auf* Ich werde es euch nur einmal erklären! Es ist Grundwissen über diese Welt, also passt genau auf!

AndréLady und Konakona: *salutieren* Ja, Sir!

GoldElite: *nickt* Gut. *schnippt mit den Fingern*

Die Fenster des Büro werden von dem Vorhang zugedeckt. Außerdem fährt der Tisch von GoldElite nach unten, in den Boden rein. Das Loch, was dabei entstanden ist, schließt sich. Auch andere Möbel in dem Raum verschwinden auf dieselbe Art. Nachdem alles fertig ist, stehen die drei in einem leeren Raum. Inmitten des Raumes erscheint ein Hologramm von dem Planeten Havion.

GoldElite: Bevor ich anfange euch es zu erzählen, möchte ich euch noch etwas fragen. Kennt ihr diesen Planeten, den ihr hier gerade seht?

AndréLady: Natürlich Sir. Es ist der Planet Havion, auf dem wir uns gerade befinden!

GoldElite: *nickt* Gut. Wisst ihr auch, welches Jahr wir in Havion haben?

Konakona: Ähm… *rät* die gleiche Jahreszahl wie auf der Erde? Also 2037?

GoldElite: *nickt* Ganz genau. Die Geschichte, die ich euch erzähle, spielte sich vor zehntausend Jahren ab. In dieser Zeit war die Geburt Havions.

Vor zehntausend Jahren war Havion ein lebloser und unbefruchteter Planet. Seine Zeit wäre sogar vorbei gewesen, doch dann erschien der allmächtige Gott Odin. Odin konnte es nicht ertragen, wie dieser kleine Planet seine Existenz verliert und nutzte deshalb seine Macht um den Planten wiederzubeleben. Aus dem kleinen unbefruchteten Planeten wurde plötzlich ein begrüntes Paradies. Damit dieser Planet nicht einsam ist, erschuf er die verschiedensten Lebewesen für ihn. Menschen, Elfen, Zwerge, Goblins, Riesen und viele weitere Kreaturen besiedelten diesen begrünten Planeten. Vor allem die menschlichen Lebensformen entwickelten sich sehr schnell weiter. Sie bauten Gebäude aus den Materialien, die der Planet ihnen schenkte. Es entstanden prachtvolle Königreiche, wo sie sich schützen und ihr eigenes Leben leben. Es war sehr friedlich auf den Planeten.

Doch dann ungefähr achttausend Jahre später, beschlossen die meisten Monster sich gegen die menschlichen Völker zu stellen. Der Krieg, der zwischen den beiden Völkern ausbrach, war brutal und viele menschlichen Lebensformen verloren ihr Leben. Die Monster waren viel zu mächtig für sie. Aus diesem Grund, beschloss Odin noch ein letztes Mal einzuschreiten und erschuf uns, die Abenteurer. Wir Abenteurer sind mit einer besonderen Gabe ausgestattet. Im Gegensatz zu den normalen Bewohnern, können wir nicht sterben. Wenn wir sterben, werden wir einfach in der Kathedrale wiederbelebt. Mit uns Abenteuern an der Seite, bezwangen die menschlichen Völker die Monster. Der Frieden wurde somit wiederhergestellt, doch Odins Zeit ist abgelaufen. Der Einfluss auf den Planeten verbrauchte viel seiner göttlichen Energie. Damit sich aber die menschlichen Völker nicht weiter fürchten, gab er sechs Abenteurern ein Teil seiner Kraft. Nachdem er dies tat, löste sich Odin auf und wurde zum Sternenhimmel von Havion.

Konakona: ….Wahnsinn…

AndréLady: So ist also Havion entstanden…ich hätte die Anleitung doch lesen sollen…

GoldElite: Brauchst du nicht mehr, denn ich habe euch ja jetzt die Vorgeschichte erzählt.

Konakona: Und was hat es jetzt mit den Fragmenten auf sich…?

GoldElite öffnet das Spielmenü. Er geht auf den Punkt „Hologramm“ und scrollt runter. Danach wählt er den Bereich „Fragmente des Gottes Odin“ aus.

Das Hologramm wechselt zu einem holografischen Schaukasten, wo sechs Kugeln drinnen sind.

GoldElite: Dieses sind nicht die echten Fragmente, sondern nur ein Hologramm. *öffnet den Schaukasten* Schaut euch sie euch ruhig an.

Die Mädels gehen näher und schauen sich die sechs Kugeln genau an.

GoldElite: Könnt ihr mir sagen, was ihr in den Kugeln seht?

Konakona: Ähm…

AndréLady: Eine Art Seele, eine Faust, ein Medallion…

Konakona: Ein Schwert, So eine Art geflügelten Schuh und…ein glasartiges Auge?

GoldElite: Was ihr in den Kugel sehen könnt, sind die Kräfte Odins. Sie sind versiegelt und werden freigesetzt, wenn sie ihren Träger gefunden haben. Das heißt, nicht jeder kann sie tragen. Nur diejenigen, die von der Kraft auserwählt wurden, können sie benutzen.

Konakona: Moment. Das heißt, ich kann das nehmen, wovon ich auch ausgewählt wurde.

GoldElite: *nickt* Ganz genau. Nehmen wir mal an, du kannst das Fragment mit dem Schwert nutzen….dann kannst du keine anderen Fragmente benutzen.

Konakona: Oh…Ich verstehe!

GoldElite: Ich erkläre euch jetzt die einzelnen Fragmente etwas genauer. Ich kann euch aber nur sagen, was ich weiß.

GoldElite: *deutet auf die Kugel mit der Seele* Dies ist Gandalfrs Segen. Auch bekannt als die Seele Odins. Sie steht für die Vielseitigkeit und Geschicklichkeit.

GoldElite: *deutet auf die Kugel mit geflügelten Schuh* Dies ist Pegasus‘ Segen. Auch bekannt als die Beweglichkeit Odins. Sie steht für die Geschwindigkeit und Pünktlichkeit.

GoldElite: *deutet auf die Kugel mit der Faust* Dies ist die Faust eines Kampfmeisters. Auch bekannt als die Stärke Odins. Sie steht für Stärke und Macht.

GoldElite: *deutet auf die Kugel mit den Medaillon* Dies ist das Medaillon der Reinheit. Auch bekannt als das Herz Odins. Sie steht für Barmherzigkeit und Geborgenheit.

GoldElite: *deutet auf die Kugel mit dem Schwert* Dies ist das Schwert des Lichts. Auch bekannt als die Klinge Odins. Sie steht für den Mut und Heldentum.

GoldElite: Und zu guter Letzt… *deutet auf die Kugel mit dem Auge* Dies ist das Auge des Urteils. Auch bekannt als das Auge Odins. Sie steht für Ordnung und Wachsamkeit.

Die Mädels sind sehr fasziniert von den Fragmenten.

Konakona: Sir! In welche Dungeons kann man sie holen?

GoldElite: Man kann man nicht finden.

Konakona: Huch?

AndréLady: Wie soll man dann an diese Fragmente kommen?

GoldElite: Ganz einfach. Die Fragmente müssen zu euch kommen.

Die Mädels sind verwirrt.

GoldElite: Lass es mich genauer erklären. Anders als normale legendäre Item, kann man diese nicht durch Dungeons oder bestimmt Quests bekommen. Die Fragmente suchen sich ihre Träger selbst aus. Odin hat ihnen ein kleines Leben gegeben. Das heißt, sie entscheiden selbst wer ihr Träger ist. Und um das ganze noch mehr Besonderer zu machen…

AndréLady: …Ja?

GoldElite: …sind diese Fragmente einmalig! Es gibt sie nur ein einziges Mal!

AndréLady und Konakona: *schockiert* Eh?

Konakona: Das heißt, man muss verdammt viel Glück haben, dass man von einem Fragment auserwählt wird?

GoldElite: *nickt* Ganz genau. *schaut zu der Kugel mit dem Auge* Ihr sagtet, dass ihr eine Person gesehen habt, dessen Auge aufgeleuchtet hat. Das war der Träger vom Auge des Urteils.

AndréLady: Ähm. *GoldElite schaut zu ihr* Was können die Fragmente überhaupt genau?

GoldElite: Ich weiß leider nur über das Auge des Urteils Bescheid, weil es früher mal einen gab, der das Fragment nutzte.

Konakona: Was kann das Auge des Urteils?

GoldElite: Das Auge erlaubt den Träger genauer gesagt drei Dinge. Das erste ist, der Träger kann jede Art von Magie verwenden. Egal welches Element oder wie schwierig der Zauber auch ist. Das zweite ist, die MP-Leiste des Träger füllt sich etwas schneller als die eines Magier.

AndréLady: Das heißt, in anderen Worten: erhöhte MP-Regeneration.

GoldElite: *nickt* Und als Drittes erlaubt es den Träger, alle Daten von den Spielern zu lesen.

Konakona: Alle Daten…? *realisiert etwas* M-Moment…heißt das… *wird komplett rot und bedeckt sich, obwohl sie was an hat* Heißt das, er weiß auch die Maße m-meines Körpers?

AndréLady: W-Wa…*wird ebenfalls komplett rot und bedeckt sich auch*

GoldElite: Was? *wird lauter* Nein! Wie kommt ihr denn jetzt da drauf? Lass mich erstmal ausreden!

Die Mädels hören damit auf sich zu bedecken und hören ihm zu.

GoldElite: *räuspert* Wo war ich? *erinnert sich* Ah ja, genau. Und mit alle Daten eines Spieler meine ich: Ausrüstung, Statistiken und Klasse.

AndréLady: Ach so. Das heißt, der Träger weiß also immer alles über seinen Feind. *GoldElite nickt*

Konakona: *atmet auf* Puh…ich dachte schon, dass diese Person über alle meine gesamten Maße Bescheid weiß…wenn das Auge es ihm erlaubt hätte…dann hätte ich ihn aufgesucht und ihn vermöbelt.

GoldElite: Aber ich denke, dass die Person an seinen Vorgänger orientiert ist und genauso wie er, auf einen bestimmten Wert schaut.

AndréLady: Welcher denn?

GoldElite: Denkt doch mal genau nach. Das Auge steht für Gerechtigkeit…also…?

Die Mädels überlegen eine Weile, bis sie wissen was GoldElite meint.

AndréLady: Die Höhe der getöteten nicht-feindlichen NPC und Abenteurer oder?

GoldElite: Richtig, aber auch falsch.

Konakona: Hä? Wieso falsch?

GoldElite: Wir sehen die Anzahl der getöteten Personen beziehungsweise Abenteurer. Aber der Träger vom Auge des Urteils sieht es anders als wir. Er sieht es als LOVE.

AndréLady: Liebe?

GoldElite: Love heißt Liebe, genau. Aber dieses Love ist ein Akronym und steht für Level of Violence. Übersetzt heißt das: Stufe der Gewalt. Wenn ein PlayerKiller friedliche NPCs oder unschuldige Abenteurer tötet, steigt seine Stufe. Je höher die Stufe, desto stärker ist der Debuff names Karmische Rache.

Konakona: Und was ist Karmische Rache?

GoldElite: Das ist ein sehr besonderer Debuff. Denn er entfernt alle möglichen Schutzeffekte und sorgt dafür, dass alle Angriffe bei dem Gegner konstanten Schaden verursachen.

AndréLady: Man kann doch dann einfach einen Regenerations Buff aktivieren, um sich zu heilen.

GoldElite: Das bringt nichts. Wenn man Regeneration verwendet, dann wird man vergiftet. Das bedeutet, du verlierst wieder soviele HP, wie du regenerieren wolltest.

Konakona: Und Heiltränke?

GoldElite: Auch nicht. Der Effekt ist derselbe.

Die beiden Mädels sind sprachlos.

GoldElite: Aber auch ein mächtiges Fragment hat Nachteile.

AndréLady: Hä? Wieso denn das?

GoldElite: Erstens. Wenn man das Auge des Urteils besitzt, verliert man achtzig Prozent seiner maximalen HP. Man hat also dann den niedrigsten maximal HP-Wert, den man haben kann.

Die Mädels sind schockiert.

Konakona: A-Achtzig Prozent…seiner maximalen HP.

GoldElite: Zweitens. Ist die Magieleiste aufgebraucht, dann muss sie sich wieder regenerieren. Allerdings regeneriert sie sich nicht schneller, sondern genauso schnell wie uns. Also normal.

AndréLady: Verstehe. Dann kann man also nicht immer Magie einsetzten. Wäre auch etwas zu krass.

GoldElite: Und Drittens. Wenn die Magieleiste leer ist, kann man Magie weiterhin nutzen. Aber dafür muss man was von seiner Ausdauer geben. Ist die Ausdauer leer, dann fällt der Träger in den „Erschöpft“ Status bis seine MP-Leiste wieder voll ist. Denn wenn die MP-Leiste wieder voll ist, füllt sich die Ausdauer sofort wieder auf.

Konakona: Die Nachteile…sind brutal.

GoldElite: Das stimmt. Aber das beweist, dass auch göttliche Kräfte ihre Grenzen haben.

AndréLady: Sir. Woher habt ihr diese Informationen?

GoldElite: … *dreht den beiden den Rücken zu* Ich habe vor langer Zeit mal gegen Träger vom Auge des Urteils gekämpft. Doch der Kampf endete mit einen Unentschieden.

Konakona: Ihr kennt also den Träger?

GoldElite: Ja. Aber die Person, die ich meine…ist von uns gegangen. Damit meine ich nicht, dass die Person das Spiel verlassen hat…sondern, ihr wisst schon.

Die Mädels realisieren was er meint.

AndréLady: E-Entschuldigung Sir. Ich wollte keine schmerzhafte Erinnerung wecken!

GoldElite: Schon in Ordnung. Ich glaube, dass er bestimmt glücklich ist.

Konakona: Verdammt. Wären wir nur früher dort gewesen, hätten wir gesehen wer die Person ist.

GoldElite: *dreht sich wieder den beiden zu* Vielleicht begegnet ihr den Träger wieder. Er müsste stehts in Elham unterwegs sein, weil die Verbrechen in letzter Zeit so hoch sind.

GoldElite: Und das passiert nur, weil viele Spieler noch nicht darüber hinwegkommen, dass sie plötzlich hier sind.

Konakona: *kichert* Ich hoffe wir sehen ihn wieder.

AndréLady: Huch? Wieso denn?

Konakona: *ballt eine Faust* Weil…ich sehen will, wie er kämpft!

(Gif zu der Pose, die Konakona gerade macht)

GoldElite und AndréLady: *sweatdrop* Wie? Nur deshalb?

Währenddessen in der Stadt. Die Person von den die drei gerade geredet haben, ist gerade in der Stadt unterwegs.

Maxwell: *hat eine Kapuze auf* Meine Güte. War in Elham immer so viel los? Ich bin oft über die Dächer gesprungen, aber nie die Straßen entlang gegangen. *schaut sich um* Gut, dass ich mich entschieden habe, mich in der Stadt umzuschauen. *sieht einen Waffenladen* Oh? Der Laden sieht interessant aus.

Maxwell geht in den Laden Names „Cobalts Waffenladen“.

Besitzer: Willkommen. *sieht Maxwell* Hm. Dich kenne ich nicht. Bist du neu hier in Elham?

Maxwell: Äh…i-ich bin schon lange in Elham. Ich hatte bisher nie die Möglichkeit mir die Läden hier anzuschauen.

Besitzer: Ach so. Na dann, nochmal von vorne… *hustet* Willkommen in meinem Waffenladen. Was kann ich für dich tun?

Maxwell: Äh.

Maxwell: Das Auge zählt zu Magie. Könnte es vielleicht sein, dass ich…

Maxwell: Habt ihr Zauberstäbe?

Besitzer: Ah. Du bist wohl ein Magier. Das ist gut, zu deiner Linken findest zu eine riesige Auswahl an Zauberstäben. *Maxwell schaut nach links, zu der Wand mit verschiedenen Zauberstäben*

Maxwell: Danke. *geht zu den Zauberstäben und schaut sich diese an*

Maxwell: Hm? Ich verstehe das nicht…warum ist dieser Zauberstab viel teurer obwohl er genauso stark ist wie der billigere. *sweatdrop* Ich verstehe das nicht…besser ich fra- *Plötzlich öffnet sich die Tür* Huch? *schaut zur Tür*

Die beiden Blutsschwestern betreten den Laden.

Konakona: Howdy, Cobalt! *lächelt*

Besitzer: Oh. Die Blutsschwestern. Ich hab nicht damit gerechnet, dass ihr heute vorbeikommt.

Maxwell: Oh verdammt…ausgerechnet jetzt müssen die beiden auftauchen! *schaut zurück zu den Zauberstäben*

AndréLady: Ganz einfach, weil es kein Großauftrag ist. Ich brauche nur deine Hilfe. Mein Rapier ist beschädigt.

Besitzer: Ich verstehe. Gib mir mal bitte deinen Rapier.

AndréLady geht nach vorne zum Besitzer und gibt ihren Rapier ab. Sie spricht mit den Besitzer über ihre Waffe.

Konakona: … *sieht Maxwell, der schon ewig die Zauberstäbe anschaut* Wie lange will der noch da stehen? Kann er sich nicht entscheiden? *geht zu Maxwell*

Maxwell: Oh mann. Ich hab echt keinen Plan mehr…ich verstehe nicht, warum ich nicht einfach frage. Vielleicht weil ich auffällig bin…oder…? *bemerkt, dass ihn jemand anschaut*

Konakona: Kannst du dich nicht entscheiden? Hm hm?

(Bild von dem Gesicht, was Konakona gerade macht)

Maxwell: *erschreckt sich* Waaaaaaah!

Alle hier im Laden erschrecken sich ebenfalls.

Konakona: *geht etwas zurück* E-Entschuldige. I-Ich wollte dich nicht erschrecken.

Maxwell: S-Schon o-okay.

AndréLady: *sweatdrop* Konakona…was hast du jetzt schon wieder gemacht? *schaut zu Maxwell* …

AndréLady: *schaut zum Besitzer und flüstert* Wer ist das?

Besitzer: *flüstert* Ich weiß es nicht. Er ist ein neuer Kunde.

AndréLady: Hm…

Konakona: *hustet* Also. Brauchst du Hilfe?

Maxwell: …Ja. Ich hätte da einzige Fragen zu diesem hier… *deutet auf die Zauberstäbe*

Konakona: Oh. Du bist wohl ein Magier hm? Also gut. Lass mir dir helfen.

Etwas Beratung später…

Maxwell: *hat einen Zauberstab in der Hand* Ho~. Der passt perfekt. Den kaufe ich mir.

(Bild von den Zauberstab)

Konakona: Sehr schön. Dann ab zum Besitzer. *drückt ihn nach vorne*

Maxwell: W-Wa…

Maxwell und Konakona gehen nach vorne zu dem Besitzer und AndréLady.

Besitzer: *Er und AndréLady bemerken die Zwei* Ah. Ihr habt euch entschieden?

Maxwell: Ähm…Ja. Ich würde gerne diesen Zauberstab haben. *Der Besitzer betrachtet den Zauberstab*

Besitzer: Hm. Dafür kommen wir auf 10 000 Giel.

Maxwell: Oh Crap. Ich habe nur 6 000 Giel…

Konakona: *schaut zu Maxwell und dann zum Besitzer* …Cobalt. Ich zahle für ihn!

Maxwell: Eh? *schaut zu Konakona*

AndréLady: Konakona. Warum? Kennst du ihn etwa?

Konakona: Nein. Ich kaufe ihm die Waffe… *schaut zu Maxwell* …aber dafür hilft du uns bei unseren heutigen Auftrag.

Maxwell: Was…?

AndréLady: Jetzt wo du es sagt, einen Magier könnten wir wirklich gebrauchen.

Maxwell: Aber warum ausgerechnet ich?

Konakona: Naja…Du hast dich für einen Level 96 Zauberstab entschieden. Also heißt das, du bist auf dem selben Level wie ich und AndréLady. *lächelt*

Maxwell: *rückt seine Brille zurecht* Okay. Worum geht es?

AndréLady: Unser Auftrag ist folgendermaßen: Wir müssen eine Gilde namens „Banditery“ finden und diese für ihre Straftaten heimzahlen.

Konakona: Ihr Lager befindet sich im tief Wald der vergessenen Momente nahe Elham.

Maxwell: *schreckt auf* Ihr Lager ist…

Maxwell: Das erklärt das Geschrei von letzte Nacht.

Maxwell: In Ordnung. Dann lasst uns losgehen.

Konakona bezahlt die Waffe von Maxwell und die Drei machen sich gemeinsam auf den Weg zu dem Lager.

AndréLady: Ich würde sagen, wir stellen uns langsam schon mal vor.

Konakona: Ah stimmt.

Maxwell: Hm?

AndréLady: Freut mich dich kennenzulernen. Mein Name ist AndréLady. Ich bin eine der vier Vize-Kommandanten von den Blutsrittern. Meine Klasse ist „Ninja“. *lächelt*

Konakona: Ich bin Konakona. Ebenfalls eine der vier Vize-Kommandanten von den Blutsrittern. Ich bin ein „Samurai“! *grinst*

Maxwell: F-Freut mich. Ich bin Maxwell. Ich gehöre keiner Gilde an und ich bin ein Magier.

Maxwell: Mann. Reiß dich zusammen! Nach langer Zeit, alleine sein, ist es mal wieder gut mit anderen zu reden!

Konakona: Was? Du bist in keiner Gilde?

Maxwell: Huch? Nein, bin ich nicht.

AndréLady: Warum denn nicht?

Maxwell: … Nun, das hat einen bestimmten Grund. Ich will ihn nicht sagen…

Konakona und AndréLady schauen sich an und zucken ihre Schultern.

Maxwell: Nun, ehrlich gesagt liegt dass ich oft ausgenutzt wurde auf Grund meines Wissen über dieses Spiel. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie es damals war…

FLASHBACK

Maxwell: Wenn du den Weg im Dungeon nach Süden gehst und dann den kaputten Pfad folgst, kommst du zu einer Horde an Goblins. Diese droppen das Item, was du willst.

Spieler 88: Ah, danke Maxwell. *rennt weg*

Als ich das erste Mal Labyrintya Online gespielt hat, habe ich viel von meiner Freizeit geopfert um mehr über die Welt zu erfahren. Das hat dazu geführt, dass ich vielen Spielern helfen konnte, wie sie an besondere Items rankommen. Für eine Zeit lang habe ich mich so gefühlt, als wäre ich was besonderes…

Spieler 45: Danke Maxwell! Dank dir habe ich das Item bekommen!

Spieler 76: Deine Beschreibung hat mich genau zu diesen Item geführt. Danke sehr!

Maxwell: *etwas rot und kratzt sich am Hinterkopf* Eh hehe…

Es war ein tolles Gefühl, dass ich anderen dabei helfen konnte. Doch dieses Gefühl hielt nicht lange an…

Spieler 66: Hey Maxwell. Wie komme ich an diesem Item?

Spieler 98: Tritt unserer Gilde bei! Wir können immer jemanden gebrauchen, der uns zu den besonderen Items leitet.

Spieler 64: Wollen wir einen Raid machen, damit ich dieses super-rare Item bekomme?

Die Gier der anderen Spieler war unerträglich. Ständig fragt man mich nur, weil man besondere Items haben will. So wollte ich nicht von anderen Spielern angesehen werden. Doch dann, in diesen Augenblick wo ich nicht mehr konnte…

???: Das wichtigste in MMOs ist, dass man Spaß daran hat!
(Bild von der Person)

Maxwell: Huch? *schaut zu der Person*

???: Tritt meiner Gruppe bei und ich zeige dir die besten Abenteuer, die du je gesehen hast! *grinst*

Genau in den Moment kam Kirika und lug mich in der Gruppe „Freiheits Helden“ ein. Die gemeinsame Zeit, die wir hatten…werde ich nie vergessen.

Ich meide die Gilden aus einen einfachen Grund: Ich will nicht, dass man mich wieder ausnutzt.

FLASHBACK ENDE

Konakona: *schnippt vor Maxwell´s Gesicht* Hallooo!

Maxwell: *schreckt auf* Ah?

Konakona: Alles okay? Du bist eine Zeit weggetreten…

Maxwell: Äh..J-Ja. Mir geht es gut! *lächelt*

AndréLady: Gut. Wir sind nämlich jetzt da!

Als sie in der Nähe des Lager sind, verstecken sie sich in einige Büsche.

Ort: Basis von Banditery, Wald der vergessenen Momente

AndréLady: Wir müssen die Herangehensweise besprechen. Wir haben es hier schließlich mit einer Gilde zu tun.

Konakona: Können wir nicht einfach reinstürmen?

AndréLady: Nein! Das ist eine gut organisierte Gilde. Wenn wir also einfach losstürmen, dann haben sie uns! *Konakona schmollt*

Maxwell: … Ich würde an ihrer Stelle als erstes nachschauen, wie die aktuelle Lage ist.

Konakona: *schaut zu Maxwell* Was schlägt du vor?

Maxwell: Eh? Nun also…Ich würde als erstes nachprüfen, wie viele Spieler gerade aktiv patrouillieren. Wenn wir das wissen, dann können wir uns einen Plan ausarbeiten.

AndréLady und Konakona schauen sich gegenseitig an und nicken.

Konakona: In Ordnung. Dann lasst uns die Umgebung untersuchen.

AndréLady: Ja. *schaut zu Maxwell* Wartest du hier? Wir sind gleich wieder zurück.

Maxwell: Okay.

Die beiden Mädels schleichen los und beobachten, wie viele Spieler gerade aktiv unterwegs sind. Nach einer Weile kommen die Mädels zurück und erklären Maxwell die aktuelle Lage.

Maxwell: Ich verstehe. Insgesamt sechs Spieler. Alle Nahkämpfer… *überlegt*

Maxwell: *prüft heimlich ihre Statistiken* Verstehe. Konakona, ein weiblicher Samurai der Stufe 95 und AndréLady, ein Ninja der Stufe 98. Wenn Konakona ihren „Kampfschrei“ verwenden, kann sie die Aufmerksamkeit aller sechs Spieler auf sich ziehen. Ich werde sie mit einen Schutzzauber versehen, dass sie eine kurze Zeit lang wenig Schaden bekommt. AndréLady wird dann ihre flinken Skills nutzen, um bei den Spielern Schaden zu verursachen. Sie müsste es schaffen, alle Spieler mindestens in die gelbe Zone zu bringen. Wenn sie das gemacht hat, dann werde ich den „Blitzleiter“ Zauber verwenden. Damit kann ich alle sechs Spieler gleichzeitig treffen und ihre HP in die rote Zone setzen. Sobald dies passiert ist, benutzt Konakona ihren „Rundschlag“ und gibt ihnen den Rest. *nickt* Genau. So machen wir es…

Maxwell: Also…hört mir zu…

Maxwell erzählt den beiden seinen Plan. Sie sind fasziniert, wie er so schnell einen Plan ausdenken konnte.

Konakona: Wie…Wie konntest du so schnell einen guten Plan ausdenken?

Maxwell: *kratzt sich am Hinterkopf* Ich…war mal ein Stratege einer Gruppe…

Maxwell: Wie es wohl den anderen geht…

AndréLady: Das erklärt einiges. Na gut. Dann lasst uns nach seinem Plan arbeiten!

Konakona: Jo!

Maxwell: *lächelt* Das erinnert mich an die Gruppe, in der ich mal dabei war. Bevor wir uns getrennt haben…

Maxwell: Also dann. Plan ausführen!

Konakona rennt aus den Busch, zu den Spielern.

Konakona: *schreit* Hey! Ihr Schwachköpfe!

Die Spieler sehen sie.

Spieler 1: Eine Blutsritterin!

Spieler 2: Zum Angriff!

Die Spieler rennen auf sie zu.

Konakona: *grinst* Sehr schön. Kommt nur her! Ich bin bereit!

Maxwell und AndréLady kommen jeweils links und rechts aus den Büschen.

Spieler 5: *sieht Maxwell* Sie haben einen Magier! Kümmert ihr euch um die Kriegerin! Ich nehme mir den Magier vor!

Spieler 6: *sieht AndréLady* Und ich mir, die Dame dort!

Spieler 1: Alles klar!

Spieler 5 und Spieler 6 wollen sich von den anderen trennen, doch…

Konakona: Hey hey! Wo wollt ihr denn hin? *macht sich bereit* Kampfschrei!

Eine Aura kommt aus Konakona und trifft alle sechs Spieler.

Spieler 5: W-Was…ich kann mich nicht wegbewegen.

Maxwell: *rückt seine Brille zurecht* Kampfschrei ist ein spezieller Skill für die Kriegerklassen. Jeder der in den Bereich dieses Skill ist, kann niemand anderen außer den Auslöser angreifen.

Spieler 3: Na wenn das so ist. *schreit* Alle auf den Samurai!

Die Spieler laufen auf Konakona zu.

Maxwell: *richtet seinen Stab auf Konakona* „unbruchsame Rüstung!“

Konakona bekommt um ihren Körper einen grünen kristallisierten Mantel. Die Spieler greifen sie an, aber sie bekommt wenig bis gar keinen Schaden.

Konakona: Heh! Kommt schon! Ich warte!

Die Spieler zögern etwas, aber dann greifen sie erneut an. Doch plötzlich taucht AndréLady hinter ihnen auf.

AndréLady: „schnelle Stiche“. *sticht mehrmals mit ihrem Rapier auf die Spieler, wodurch sie Schaden bekommen*

Maxwell: *richtet seinen Stab auf einen Spieler* Blitzleiter!

Ein Blitz kommt aus seinen Zauberstab und trifft Spieler 1. Danach geht der Blitz weiter von Spieler zu Spieler, bis er den letzten trifft. Sie aufhörten anzugreifen und bemerken sie dass, sie wenige HP haben.

Spieler 4: W-W-Weg hier!!

Die Spieler rennen weg, doch…

Konakona: Ho, das war ein Fehler~. *springt über die sechs Spieler*

Maxwell: Ignoriert man dennoch den Kampfschrei, bekommen man einen heftigen Konterangriff zu spüren.

Spieler 1: *schreit* Das ist nicht fair!!

Konakona landet vor den Spielern.

Konakona: Rundschlag! *dreht sich und trifft alle Spieler*

Spieler 3: S-Sie sind…M-Monster…

Die sechs Spieler lösen sich in kleine Kristalle auf und Konakona steckt ihr Sichelschwert ein.

Konakona: Nein. Wir sind diejenigen, die euch die Augen öffnen. *grinst*

AndréLady: Es…hat geklappt! Genau nach Plan!

Maxwell: *rückt seine Brille zurecht* Damit haben wir das Problem hinter uns und können seelenruhig ihre Basis betreten.

Konakona: Perfekt!

Maxwell: Aber dennoch müssen wir auf der Hut sein.

Konakona: Ah Menno.

Die Drei gehen in die Basis hinein.

Konakona: Es ist verdächtig still…waren das etwa alle Spieler?

AndréLady: Ich bezweifle es. Die Gilde solle 12 Mitglieder haben…

Maxwell: Dann sind also noch sechs Spieler übrig.

Plötzlich öffnet sich unter Maxwell eine Klappe und er fällt runter. Die Klappe schließt sich wieder und die Mädels haben nichts bemerkt.

Konakona: Sag mal, Maxwell. Wie wollen wir jetzt vorgehen?

Konakona: Maxwell? *die Mädels schauen hinter sich und bemerken, dass Maxwell nicht mehr bei ihnen ist* Huch? Wo ist er?

Plötzlich werden die Mädels von den übrigen sechs Spielern umzingelt.

AndréLady: Was? Eine Falle?

Eine größere Person kommt zu den beiden.

Gildenmeister: Hahaha! Wir haben euren Magier sichergestellt! Er wird nicht mehr aus unserer Falle rauskommen! Und wir….werden uns gut um euch kümmern.

Konakona: Tsk. Nur zu, du riesige Birne!

Fortsetzung folgt…


Weiter zu Chapter 02

Kommentare sind geschlossen.